Ökumenisches
Zentrum
Burgholzhof
AbendRot Logo

abendrot Extra
"Fluchten.Wenn das Gestern uns einholt"

Wir leben ja im Heute und das ist gut - manchmal holt uns aber das Gestern, das fast Vergessene ein. So geht es auch den Menschen in dem Film "Die innere Sicherheit" von Christian Petzold. Hans (Richy Müller) und Clara (Barbara Auer) sind auf der Flucht, seit 20 Jahren…

 

Petzold erzählt die Geschichte dieser zwei Menschen, sie sind Terroristen, die an der portugiesischen Atlantikküste in einer Bettenhochburg als Touristen getarnt leben; vor allem aber von Jeanne (Julia Hummer), ihrer Tochter. Jeanne, 15 Jahre alt, hat nie eine Schule besucht, ist allein und völlig isoliert von gleichaltrigen aufgewachsen. Als loyale Komplizin ihrer Eltern hat sie schon früh gelernt, ständig auf der Flucht zu leben.

 

Als sich Jeanne in den McJobber Heinrich (Bilge Bingül) verliebt, wird sie zum "Sicherheitsrisiko" für ihre Eltern.

 

Ganz leise, in sehr strengen Bildern und ohne Gefühlsduselei, erzählt uns dieser wirklich wunderbare Film von Menschen auf der Flucht, die versuchen ihre Vergangenheit abzuschütteln und dabei ständig in Gefahr sind, sich immer weiter von ihren Zielen, Träumen und von einander zu entfernen.

 

Die Auflösung der Verstrickung erfolgt am Ende ganz überzeugend: das Schlussbild verspricht uns, bei aller Dramatik, Abbruch und Neubeginn zugleich - Abschied und Freiheit.

 

abendrot.Extra "Fluchten. Wenn das Gestern uns einholt…"

 

19. November 2004, 20:00 Uhr

Spielfilm "Die innere Sicherheit" (D 2001) Regie: Christian Petzold

Mit Barbara Auer, Julia Hummer, Richy Müller, Bilge Bingül

 

21. November 2004, 19:00 Uhr

abendrot.Der Gottesdienst zum Thema des Films

Ökumenisches Zentrum Burgholzhof, Mahatma-Gandhi-Str. 7