Ökumenisches
Zentrum
Burgholzhof
AbendRot Logo

abendrot.Extra

Mich wundert’s, dass ich fröhlich bin…
Der Passionsgottesdienst.

Mitten in der Fastenzeit ein abendrot.Gottesdienst mit fröhlichen Liedern?

Warum nicht? Freud und Leid liegen oft dicht beieinander. Und auch der Leidensweg Jesus ist nicht nur traurig. Denn wäre dieser Kelch an ihm vorbeigegangen, wo käme uns Erlösung her? In jeder Freude ist ein Quäntchen Schwermut., in jeder Schwermut auch ein Funken Freude enthalten. Auch das Kirchenjahr kennt diesen Funken „Freude in allem Leiden“ schon lange. Der vierte Fastensonntag Laetare beginnt mit dem Eröffnungsvers „Freue dich, Stadt Jerusalem…“

Musikalisch begleitet vom Lehrerchörle Stuttgart möchte Ihnen das abendrot.Team einen Funken „Freude in allem Leide“ in einem besonderen Passionsgottesdienst in der Steigkirche nahe bringen.

 

Ich kam, ich weiß nicht woher, ich bin, ich weiß nicht wer,

ich leb, ich weiß nicht wie lang, ich sterb und weiß nicht wann,

ich fahr, ich weiß nicht wohin, mich wundert’s, dass ich fröhlich bin.

(Martin von Biberach)

 

Sonntag, 26. März 2006, 19:00 Uhr, Evangelische Steigkirche

abendrot.Passionsgottesdienst

Mich wundert’s, dass ich fröhlich bin…

 

 

Musikalische Gestaltung:

Lehrerchörle Stuttgart

Leitung:

Ingeborg Streicher