Ökumenisches
Zentrum
Burgholzhof
AbendRot Logo

abendrot. Extra Unterwegs im September
Vom Geflechte dunkler Brombeerranken…

Christian Wagner.

Der Dichter und Bauer Christian Wagner lebte von 1835-1918 im heutigen als Museum eingerichteten Haus in Warmbronn. In den wenigen Freistunden, besonders an den Sonntagnachmittagen, wanderte er in den Wäldern der Umgebung umher. Neben der harten Alltagsarbeit als Bauer schrieb er Gedichte. In seinem Werk "Sonntagsgänge" finden sich Gedichte von Blumen und Menschen, von Geburt und Tod, von Leben und Wiederkehr des Lebens in immer neuen Verwandlungen.

Diese Gedichte weisen Wagner als einen großen und besonderen Dichter aus. Hermann Hesse nannte ihn "einen Dichter von der alten, heiligen Art, einen Seher und Gläubigen". Mit Grund, denn Christian Wagner "predigte" als erster in deutscher Sprache von der Ehrfurcht vor der Schöpfung sowie über seine Vision von der "möglichsten Schonung alles Lebendigen".

Als Ergänzung zu unserem abendrot.Gottesdienst im September mit dem Titel "Wie zahlreich sind deine Werke: Schöpfung" laden wir Sie herzlich zu folgender Veranstaltung ein:

Führung durch das Christian-Wagner-Haus, Warmbronn
& Spaziergang auf dem Christian-Wagner-Dichterpfad
Leitung: Prof. Dr. Axel Kuhn,
Vorstandsmitglied
der Christian-Wagner-Gesellschaft

AnmeldungTel. 0711-544759

Treffpunkt
Samstag, 21. September 2013,
14:15 Uhr vor der Steigkirche


Bilder vom 21. September 2013